User Tools

Site Tools


rc:mlink:altimeter_doc

M-Link Altimeter

Beschreibung

Hierbei handelt es sich um einen barometrischen Höhensensor für das Multiplex M-Link Telemetriesystem. Er ist in der Lage die Flughöhe eines Modells, seine Steig/Sinkrate (Vario), die Umgebungstemperatur und eine externe Spannung zu messen.

Nach dem Einschalten der Empfangsanlage benötigt der Sensor ca. 5-10 Sekunden um sich zu initalisieren. In dieser Zeit wird der Luftdruck am Startplatz gespeichert. Im Betrieb wird ständig die Höhe über dem Startplatz aus dem aktuellen Luftdruck und dem gespeicherten Referenzdruck berechnet und auf dem Sensorbus ausgegeben. Darüber hinaus kann noch die aktuelle Temperatur angezeigt werden.

Außerdem verfügt der Sensor über einen Spannungsmesseingang bis 26 Volt (6s). Damit kann eine beliebige Spannungsquelle (mit gemeinsamer Masse) vermessen werden. Dazu hat das Modul zwei kleine Stifte, auf die ein Kabel aufgesteckt oder angelötet werden kann. Der obere Stift (nahe am Platinenrand) ist für die Spannungsmessung (Plus). Der untere Stift ist Masse (Minus).

Achtung: Grundsätzlich ist eine Verpolung des Spannungsmesseinganges unkritisch. Aber wenn der zu vermessende Akku bereits anderweitig mit dem Modul verbunden ist (z.B. per BEC) so würde eine Verpolung des Spannungsmesseinganges zu einem Kurzschluss führen. Für diesen Fall ist im Sensor eine selbstrückstellende Sicherung eingebaut. Falls der Sensor keine Funktion zeigt, bitte auf diese Möglichkeit prüfen. Die Sicherung erwärmt sich bei Auslösung. Dies ist normal. Ist der Kurzschluss beseitigt, so gibt die Sicherung nach ein paar Sekunden den Stromfluss wieder frei und kühlt ab.

Für alle Daten (Höhe, Temperatur, Spannung) können Alarme definiert werden. Darüber hinaus können Adressen für min/max Werte festgelegt werden.

Für die Vario Funktion kann eine “Deadzone” eingestellt werden. Werte innerhalb dieser Zone werden ignoriert und als 0 m/s ausgegeben.

Technische Daten

MerkmalWertEinheit
Versorgungsspannung VCC3,5 - 16Volt
Spannung an Signal3,3Volt
Stromaufnahme5mA
Spannungsmesseingang0-26Volt
Relative Genaugkeit Höhe+/- 1 Meter

Sensorbus

  • Aktuelle Flughöhe in Metern
  • maximale Flughöhe in Metern
  • Aktuelle Temperatur
  • Steigen / Sinken in m/s (Integrationszeit 1 sek.)
  • maximale Steigrate m/s
  • maximale Sinkrate m/s
  • ext. Spannungsmessung von 0-26V (z.B. für Antriebskku)
  • Alarmschwellen für Höhe, Temperatur und Spannung.
  • Einstellbare Deadzone für Vario

Adressen Auslieferungszustand

AdresseAusgabe
2Spannung
4Temperatur
6Flughöhe
7Vario

Einstellen der Parameter über den PC

Der Sensor kann über einen PC oder Notebook konfiguriert werden. Dabei kann das originale Multiplex Datenkabel für Sensoren benutzt werden.

Hierbei ist zu beachten dass der Original Multiplex USB-Adapter keine Stromversorgung für Sensoren bereitstellt. Darum muss hier immer zusätzlich ein Empfängerakku über ein Y-Kabel angeschlossen werden. Hierbei bitte die Anleitung von Multiplex beachten.

Alternativ kann dazu auch folgender USB-Adapter benutzt werden: USB-Adapter. Dieser benötigt kein Y-Kabel und versorgt den angeschlossenen Sensor auch mit Strom.

Downloads

Software "SensorControl"

Als Software steht ein kleines Windows Programm (SensorControl) bereit. Damit können alle Sensoren auf dieser Seite programmiert werden.

Software und Treiber für Lichtmodule & Sensoren

Ist der USB-Adapter in den PC eingesteckt, so wird dieser als virtueller ComPort installiert. Im Gerätemanager unter “Anschlüsse” können diese ComPorts betrachtet werden. Dort steht hinter jedem Eintrag die Nummer des virtuellen ComPorts (z.B. COM7). Dieser ComPort muss in SensorControl ausgewählt werden.

Mit “Read from Module” werde alle Einstellungen des Modul geladen und angezeigt. Diese können nun verändert werden. Anschließend können sie mit “Write to Module” in das Modul gespeichert werden. “Reset Module” setzt das Modul in seinen Auslieferungszustand zurück. Dies funktioniert auch, ohne das vorher ein “Read from Module” durchgeführt wurde. Es werden dabei keine Daten vom Modul übertragen, so dass ein anschließender Klick auf “Read from Module” nötig ist, um das Ergebniss des Resets zu betrachten.

Firmware

1.0.2ml_alt_1_0_2.zip Spannungsmessung verbessert
1.0.3ml_alt_1_0_3.zip Bugfix: sporadischer Verlust der Konfig

Wie führe ich ein FW-Update durch?

Tipps zur Benutzung

Temperaturschwankungen vermeiden

Der Luftdruck ändert sich stark mit der Temperatur. Das Modul bezieht die Aussentemperatur in die Messung mit ein. Deshalb sollte darauf geachtet werden, dass das Modul während dem Betrieb keinen starken Temperaturschwankungen ausgesetzt wird. Z.B. wenn es im Winter von einem warmen Auto hinaus in die Kälte kommt, sollte es dort einige Minuten liegen bevor es in Betrieb genommen wird. Ansonsten leidet die Genauigkeit der Messwerte.

Montageort

Das Modul sollte nicht in einem Luftzug plaziert werden, weil sich dort der Luftdruck schlagartig ändert (z.B. mit der Geschwindigkeit des Modells) und es dann zu Sprünge in der Höhen- und Varioanzeige kommen kann. Der Sensor kann auch z.B. in Watte oder Schaumfstoff eingepackt werden, damit kein Luftzug an den Drucksensor kommen kann. Grundsätzlich muss aber natürlich eine Luftdurchlässigkeit sichergestellt sein.

Häufig gestellte Fragen (F.A.Q.)

F: Kann der Sensor Variotöne mit meinem Multiplex Sender XYZ erzeugen?

A: Grundsätzlich JA, natürlich. Aber die Erzeugung der Töne hängt nicht vom Sensor ab. Es ist Aufgabe des Senders aus den Vario Daten (m/s) entsprechende Töne zu erzeugen. Wie man seinen Sender bzw Telemetriedisplay oder Souffleur dazu bringt, Variotöne auszugeben, muss in deren Anleitung nachgelesen werden. Hier unterscheidet sich dieser Sensor nicht von den Originalsensoren.

F: Ist der Sensor Kompatibel zu meinen Equipment?

A: Der Sensor hält sich an die Multiplex Sensor Bus Spezifikationen und arbeitet daher mit jedem Gerät zusammen, welches auch Originale MPX Sensoren unterstützt. Also mit allen Telemetriefähigen M-Link Empfängern. Ob ihr Empfänger und Sender Telemetriefähig ist, muss aus deren Anleitung entnommen werden.

F: Kann ich den Sensor mit dem Multiplex Launcher oder Multimate einstellen?

A: NEIN. Der Sensor kann nur mit der Software “SensorControl” eingestellt werden. Es kann allerdings der Originale Multiplex USB-Adapter für Sensoren und Empfänger verwendet werden.

F: Ich versuche den Sensor an einem Originalen Multiplex USB-Adapter und der Software “SensorControl” einzustellen. Aber die Software meldet immer “No Answer”. Was ist da los?

A: Beachten sie dass der Originale USB-Adapter den Sensoren keinen Strom liefern kann. Es muss daher immer ein Empfängerakku über ein Y-Kabel mit angesteckt werden. Dies ist eine Eigenschaft des USB-Adapters von Multiplex und hat mit dem Sensor selbst nichts zu tun. Mein eigener USB-Adapter “SensorProg” versorgt angeschlossene Sensoren und Empfänger auch mit Strom. Hier ist deshalb kein Y-Kabel und kein Empfängerakku notwendig.

F: Ich versuche den Sensor mit der Software “SensorControl” einzustellen. Aber die Software meldet immer “Sensor not found (32)” o.ä. Was ist da los?

A: Sie haben wahrscheinlich nicht die neuste Version von SensorControl installiert. Installieren sie die aktuellste Version. Wenn dies per Online-Installation geschieht, hält sich die Software automatisch immer auf dem neusten Stand.

F: Der Sensor liefert keine Daten. Auf dem Sender/Souffleur/Telemetriedisplay erscheint gar nichts.

A: Bitte kontrollieren sie folgendes:

  • Beim Bausatz: Kabel korrekt angelötet. Polung ok.
  • Stecker richtig herum am Empfänger eingesteckt?
  • Sensor an Steckplatz S beim Empfänger eingesteckt?
  • Kabel ist i.O. und hat Durchgang? Evt. anderes Kabel versuchen wenn zur Hand.

Bestellung

Bausatz

Der Höhensensor ist auch als Bausatz erhältlich. Für die Fertigstellung muss noch das 3 polige Servokabel an die Platine angelötet werden. Dann kann (optional) die 2 polige Stiftleiste an die vorgesehenen Pads angelötet werden (wenn die Spannungsmessung benutzt wird). Danach wird die Platine in den Schrumpftschlauch geschoben und (z.B. mit einem Fön) eingeschrumpft. Am Drucksensor sollte danach noch die kreisförmige Belüftungsöffnung freigelegt werden. Nun ist der Sensor einsatzbereit und zeigt nach Anschluss an einen Telemetrieempfänger sofort Werte an. Mit dem Programm “SensorControl” kann er nun auch konfiguriert werden.

Lieferumfang Bausatz:

  • Platine mit allen SMD Bauelementen bestückt und getestet
  • 3 poliges Kabel mit Servostecker
  • Schrumpfschlauch
  • 2 polige Stiftleiste (für Spannungsmessung)
Höhensensor Bausatz 20 EUR
Höhensensor fix&fertig 30 EUR
USB Programmieradapter 10 EUR

Versand: 2 EUR innerhalb D. 6 EUR EU+Schweiz.

Direkte Bestellanfrage via Formular: Bestellanfrage

rc/mlink/altimeter_doc.txt · Last modified: 2016/10/22 12:19 by cyblord